· kernel: 4.13.5
 · gnome: 3.26.0
 · kde: 5.38.0
 häuschen /   pinguin linux   projekte dovecot UI   stern Favoriten   buch howtos   rss logo newsfeeds   spickzettel spickzettel   erdball browser   brief kontakt 
die top news auf ein blick. pfeile

powered by gimp
freedesktop logo
open clipart library



KERNEL

Als kernel wird der Teil Software bezeichnet, welcher eine Schnittstelle zwischen Anwendungen und Computerhardware zur verfügung stellt. Dieses betrifft zb. grundlegende Funktionen für die CPU Steuerung, Speicherverwaltung, Ein und Ausgabe Steuerung, Treiberunterstützung uvm.
Beim einschalten eines Computers und dem darauf folgenden Bootvorgang, wird als erstes der Kernel ausgeführt. Alle Programme die dann geladen werden setzen auf die Funktionen des Kernels auf, können also ohne ihn nicht ausgeführt werden.
Der Linuxkernel wurde 1991 von Linus Torvalds entwickelt und wird bis dato weltweit von einer großen Community weiterentwickelt. Linus Torvalds spielt auch heute noch eine große Rolle bei der Programmierung, und wichtigen entscheidungen welche den Kernel betreffen.
Der Linuxkernel ist selbstverständlich komplett quelloffen und größtenteils mit der Programmiersprache C geschrieben.

Bei aktuellen Linux Distributionen kann man immer davon ausgehen das auch ein aktueller kernel verwendung findet, Sicherheits Updates werden immer gründlich eingepflegt. Für erfahrende Linux Anwender stellt es überhaubt kein problem dar sich die aktuellen Kernel Sourcen zu besorgen um diese dann für ihr System, zu übersetzen und zu verwenden.

www.kernel.org